Oberflächenmycel des Hausschwammes an einem Kiefernbrett
Altes Oberflächenmycel des Echten Hausschwammes (Serpula lacrymans)
Derartig dicke Oberflächenmycelien bilden sich in befallenen Gebäuden unterhalb von Dielen, in Blindböden oder in seltenen Fällen auch in Räumen mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit (95-100%). Gute Erkennungsmerkmale für das Mycel des Echten Hausschwammes sind leichte Abhebbarkeit des Mycels vom Holz (weißer Pfeil), häufig auftretende gelbe Flecken (schwarzer Pfeil - diese Flecken werden auch etwas unglücklich Hemmflecken genannt) und die wattige, weiche Struktur des Mycelüberzuges. - zurück

Autor: T. Huckfeldt

Impressum