Mikroskopisches Bild von Faserhyphen

Grund- oder generative Hyphen des Weißen Porenschwammes (Antrodia vaillantii)

Die Grundhyphen des Weißen Porenschwammes sind dünn oder dickwandig, hyalin und können gewunden sein. Sie haben einen Durchmesser von 2-5 (6) Ám. Im Gegensatz zu den Faserhyphen, die keine Schnallen bilden, können an den Septen (weißer Pfeil) des Grundmycels Schnallen vorhanden sein. Zum Teil werden Medaillonschnallen gebildet (schwarzer Pfeil). Medaillonschnallen sind ringförmige Hyphenstrukturen mit deutlicher Öffnung in der Mitte der Schnallen. - zurück

Autor: T. Huckfeldt

Impressum