Holzzersetzung durch den Ausgebreiteten Hausporling (Eichenporling - Donkioporia expansa)

Beim Holzabbau durch Hausporling entsteht eine intensive Weißfäule. Dieses Bild zeigt eine Nadelholz nach neun monatigem Befall. Der schwarze Pfeil zeigt auf eine Spätholzschicht, dem etwas wiederstandsfäiger als das Frühholz ist. Die weiße Verfärbung des Spätholzes zeigt jedoch das auch hier das Lignin abgebaut wurde und nur noch die Zellulose übrig ist. Trotzdem ist die äußere Dimension des Holzstückes fast gleich geblieben. Auch die Zellengruppen der Holzstrahlen sind deutlich zu erkennen (weißer Pfeil). Das stark abgebaute Holz lässt sich leicht zwischen den Fingern zerdrücken und hat jede konstruktive Funktion verloren. - zurück

Autor: T. Huckfeldt

Impressum