Schimmelpilzrasen

Ein großflächiger Schimmelpilz-Bewuchs auf einer Holz-Oberfläche

Schimmelpilze können oberflächlich auch auf Holz wachsen. Dabei wird das Holz in seinen mechanischen Eigenschaften so gut wie nicht verändert (SCHMIDT 1994). Die dunkelblauen bis schwarzen Konidien (Verbreitungseinheiten - funktionell vergleichbar mit Samen oder Früchten bei Pflanzen) zeichnen sich gut auf dem hellen Untergrund ab. Auf feuchten Holzoberflächen kommt häufig Penicillium glaucum, der Grüne Pinselschimmel, vor (MOMBÄCHER 1993). Weitere häufige Schimmelpilz-Gattungen an Holz sind: Acremonium, Aspergillus, Cladosporium, Eurotium und Scopulariopsis (HANKAMMER & LORENZ 2003). Verschimmelte Holzoberflächen können meist nicht vollständig gereinigt werden, es bleibt ein Farbfehler zurück, der als Schönheitsfehler gilt. Probleme ergeben sich häufig bei später aufgetragenen Lasuren. Wenn nötig und möglich, können die Flecken durch Abhobeln entfernt werden. - zurück

Autor: T. Huckfeldt

Impressum