Fruchtkörper des Hausporling an Fensterholz

Der Ausgebreitete Hausporling oder Eichenporling (Donkioporia expansa)

Die Fruchtkörper des Ausgebreiteten Hausporlings werden in Gebäuden bis zu einem Quadratmeter groß. Die Fruchtkörper sind flach ausgebreitet, kissenförmig oder selten, wie oben gezeigt, konsolenförmig. Die Röhrenschicht kann ein- oder mehrschichtig sein (0,5 cm - 3 cm, max. 10 cm dick). Sie ist erst weiß - oft mit einem silbrigen Schimmer -, dann lehm- bis graubraun oder ockerfarben und im Alter auch dunkel graubräunlich. Das Innere - das Fruchtfleisch oder die Trama - ist immer braun bis dunkelbraun (weißer Pfeil) und färbt sich mit einem Tropfen KOH-Lösung (5%) sofort schwarz. Der Rand (Bild, 45 KB) ist weißlich und kann bei alten Exemplaren fehlen. Der oben abgebildete Fruchtkörper ist relativ klein - er hat einen Durchmesser von 3 cm. Die Entwicklung der jüngsten, weißen Porensicht mit den normalerweise runden Poren ((3-) 4-5 pro mm) ist noch nicht abgeschlossen (schwarzer Pfeil). - zurück

Autor: T. Huckfeldt

Impressum