Hier klicken für einen Rundgang durch dieses Kapitel

Die Porenschwämme

zurück

Ökologie und Verbreitung der Porenschwämme

Das Vorkommen der Porenschwämme ist allgemein an etwas höhere Holzfeuchtigkeiten gebunden als das des Echten Hausschwammes. Die Porenschwämme benötigten Holzfeuchten von 25 bis 50% (AMMER 1963, BAVENDAMM 1974), zerstören Holz bei Holzfeuchten von 100% schnell und bauen auch im Wasser schwimmendes Holz langsam ab (THEDEN 1941). Sobald die Schadstellen abtrocknen, hört die Holzzersetzung auf, um bei erneuter Befeuchtung wieder einzusetzen. Die Porenschwämme sind im Vergleich zu den anderen Gebäudepilzen besonders widerstandsfähig gegenüber wechselnden Feuchtigkeitsverhältnissen (THEDEN 1972).

Eine Zerstörung durch Porenschwämme tritt also nur an feuchten Hölzern auf. Besonders häufig auftretende Schadensorte sind leckende Dachkonstruktionen, aber auch Badezimmer und Küchen mit Defekten in deren Installationen. Der Gelbe Porenschwamm (Antrodia xantha) kommt in Gebäuden fast ausschließlich im Dachstuhl vor. Daneben werden von FINDLAY (1951) Gewächshäuser als Fundorte für den Gelben Porenschwamm angegeben. Er scheint an warme und feuchte Standorte gebunden zu sein. Auch der Schmalsporiger weiße Porenschwamm (Antrodia sinuosa) ist mit Vorliebe für Dachstühle zu haben.

Optimales Wachstum findet bei Temperaturen um 25-34░C statt, die einzelnen Arten und Stämme unterscheiden sich aber z. T. erheblich (siehe Tabelle). Wachstum lässt sich in einem breiten Temperatur-Spektrum von 3-40░C nachweisen (BAVENDAMM 1952, WÄLCHLI 1977, SCHMIDT (1995). Zu den Letaltemperaturen klicke auf "Tabelle".

Die Intensität des Holzabbaues variiert zwischen den einzelnen Stämmen und Arten, ist aber bei günstigen Voraussetzungen ebenso groß wie beim Echten Hausschwamm (Serpula lacrymans), (vergleiche Tabelle der Abbauleistungen). Allerdings sind die Bedingungen nur selten in großen Gebäudeabschnitten ideal, so dass die Schäden insgesamt meist geringer ausfallen als beim Hausschwamm. Jedoch können auch verschiedene Pilze in einem Haus vorkommen. - weiter

Autor: T. Huckfeldt

Impressum


Zur Gebäudesuche, zur ersten Seite Porenschwamm oder zur Anfangsseite